„Eurovision 2020“-Auswahl und meine Voraussagen, Teil 7

Europas Großevent Eurovision steht bevor, diesmal vielleicht aus Gründen eher ohne Publikum, aber ich habe mir jedes Lied mal gegeben und so meine Liste fertiggemacht. Lasst mich in den Kommentaren wissen, wie Ihr über meine Voraussagen denkt! Jeder Beitrag enthält der Lesbarkeit halber nur 5 Länder.

Spanien: Blas Cantó – Universo

Guetta-Esker Popsong ohne Substanz, fühlt sich an wie eine Ein-Mann-Boyband an, die mit viel gefühlvollem Gesang eine bestimmte Zielgruppe ansprechen soll. Der Millenial Whoop ist auch hier hart mit drin zu erkennen.

Brexitland: James Newman – My Last Breath

Hoffentlich ist es der Last Breath der UK. Man muss extra damit werben, dass man einen Polnischen Internet-Star im Video der UK hat, und selbst dann ist es eine leicht poppige, aber substanzlose Ballade.

Frankreich: Tom Leeb – The Best in Me

Noch eine Ballade. Rettet mich aus diesem Höllenvorhof! Bitte! Der Eiffelturm machts nicht Besser!

Kroatien: Damir Kedzo – Divlji Vjetre

Der Titel Klingt nach einem Neuen Monster bei Monster Hunter. Ballade ;-;.

Litauen: The Roop – On Fire

Mit einer meine Favoriten. The Roop braucht ein wenig Eingewöhnung, aber bleibt schnell im Kopf. Das Video ist leicht abgedreht, der Song bleibt stecken. Ich kenne einen Teil der Melodie irgendwoher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.